Gesund und im Trend: Wellness-Reisen

Wellness-Urlaube werden immer beliebter, die Kombination aus Ferien und Gesundheit ist schließlich unschlagbar, und immer mehr Hotels und Ferienanlagen springen auf den Zug auf und bieten Wellness-Pakete in ihren Häusern, das Gleiche gilt für Kurorte und ganze Urlaubsregionen. Das Angebot ist mittlerweile riesig, und neben seriösen Hotels und Resorts tummeln sich sicher auch einige schwarze Schafe am Markt, die nicht halten, was sie versprechen.

Wichtig ist zu wissen, was man im Wellness-Urlaub erleben will, denn die Auswahl an Programmen und Freizeitmöglichkeiten, die dieses Etikett tragen, ist riesig. Von Entspannung und Anti-Stress-Programmen über Beauty und Aryurveda bis hin zum sportlichen Power-Urlaub ist alles möglich – und alles miteinander kombinierbar! Das Schöne ist, so ein Wellness-Trip muss nicht einmal weit weg führen, denn gute Wellness-Hotels gibt es mittlerweile fast überall, so dass man sich gerade am Wochenende einmal nach einer entspannt kurzen Reise in die Erholung stürzen kann. Für Kurbäder, Hotels und Spas ist es dabei lebenswichtig, den Finger am Puls der Zeit zu haben, um seinen Gästen immer das Neueste bieten zu können.

Fernöstliche Medizin in vielen Angeboten

Daher ist es sicherlich kein Zufall, dass immer mehr Wellness-Hotels Anwendungen aus fernöstlicher Medizin und Philosophie im Programm haben. Denn asiatische Heilmethoden liegen zurzeit absolut im Trend, die Angebote werden immer spezialisierter, und jedes Jahr erobern neue Ideen den Markt. Allein das indische Aryurveda bietet neben einer speziellen, gesundheitsfördernden Ernährung unzählige Anwendungsmöglichkeiten wie etwa Kräuterschwitzbad, Synchronmassage oder Stirnölguss. Darüber hinaus kommen auch im Wellnessbereich immer mehr Techniken wie die Shiatsu-Massage oder das Reiki, die Technik des Handauflegens zum Einsatz. Diese alten japanischen Therapieformen fördern den Energiefluss und sollen dazu beitragen, blockierte Energien zu lösen, um damit die Ursache von Gesundheitsstörungen zu beseitigen und das körperliche Wohlempfinden wiederherzustellen.

Qualität der Wellnessbehandlungen

Als Gast oder Kunde auf einer Wellness-Reise sollte man sich durchaus im Vorhinein einmal die Mühe machen, nach der Qualifikation oder Kompetenz des Behandelnden zu fragen. Auch wenn es gerade im Bereich asiatischer Therapieformen meist keine geregelten, das heißt: anerkannten Ausbildungen gibt, so lohnt es sich doch zu erfahren, ob der Behandler sich wirklich mit der Methode auskennt, er die physiologischen Grundlagen und Hintergründe kennt und über medizinisches Wissen verfügt. Dann findet man schnell heraus, ob jemand ein wirklicher Experte auf dem Gebiet ist oder hier lediglich ein vielversprechender Trend schnell aufgegriffen wurde. Ob man sich letztlich auf alternative Behandlungsformen einlässt, bei klassischen Verfahren bleibt oder in Sachen Wellness eher auf Beauty-Anwendungen oder sportliche Betätigung setzt, bleibt jedem selbst überlassen, auf jeden Fall sollte neben dem Preis auch die Qualität stimmen. Interessant am Wellness-Trend ist auch, dass er praktisch alle Segmente der Gesellschaft mobilisiert hat.

Waren Kuren doch früher nur etwas für Alte und Kranke und die klassische Schönheitsfarm eher Frauensache, so tummeln sich in den heutigen Wellnessorten Alt und Jung sowie Frauen und Männer. Das liegt wohl daran, dass Wellness eben mehr als Gesundheit bedeutet, Wellness ist auch Luxus, so dass es nicht verwundert, dass immer mehr Sterne-Hotels mit einem kompletten eigenen Wellness-Bereich aufwarten und es in gehobenen Häusern Wellness-Pauschalurlaube zu buchen gibt. Tourismus und Gastronomie entwickeln sich dauernd weiter, und offenbar ist für viele Deutsche Urlaub auch und vor allem Zeit für Gesundheit, Schönheit und Wohlbefinden.

Ähnliche Artikel
Anti-Aging ist inzwischen ein geläufiger Begriff geworden. Am Besten lässt er sich mit „Altersverzögerung“ übersetzen.